Physik im Advent

verfasst von    veröffentlicht am

„PiA – Physik im Advent“ ist ein Adventskalender der besonderen Art: ein physikalischer Adventskalender. Darin werden Jungforscherinnen, Jungforschern und allen, die daran Spaß haben, 24 kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel vorgestellt. Sie sollen die Freude am Selber-Experimentieren wecken oder für Spannung beim Zuschauen sorgen.

Wie funktioniert Physik im Advent?

Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag per Video-Clip ein Experiment vorgestellt, das Du nachmachen kannst. Auf der Webseite kannst Du anschließend die Fragen beantworten und Dir die Auflösung der in dem Experiment aufgeworfenen physikalischen Frage ebenfalls als Video ansehen. Neben dem Spaß am Experimentieren kannst Du auch etwas gewinnen.

Für die Teilnahme an Physik im Advent musst Du dich jedes Jahr neu registrieren – die Anmeldung ist ab dem 1. November möglich. Durch die Registrierung erhältst Du ein eigenes Teilnehmerkonto und hast so stets einen Überblick über die Aufgaben und Deine abgegebenen Lösungen. Am Ende des Advents, also am 25. Dezember, kannst Du Deine Gesamtpunktzahl sehen und – wenn Du das bei der Registrierung angegeben hast – auch an der Preisvergabe teilnehmen. In jedem Fall kannst Du dir dann Deine eigene Urkunde ausdrucken. Man kann sich als Einzelperson, Klasse, Gruppe oder Schule registrieren.

AUFGABEN UND LÖSUNGEN

Die Aufgaben werden täglich in Deiner jeweiligen Zeitzone um 5:00 Uhr morgens veröffentlicht und sind auf unserer Webseite einsehbar. Deine Lösung kannst Du dann am gleichen Tag bis 23:00 Uhr abends durch Auswahl einer von vier vorgegebenen Antworten (multiple choice) einreichen. Ausnahmen sind dabei die Aufgaben am Samstag und Sonntag. Die zugehörigen Antworten kannst Du bis zum darauffolgenden Montagabend (23:00 Uhr) abgeben. Die Lösungsfilme werden am Morgen nach Ablauf der jeweiligen Lösungsfrist ebenfalls um 5:00 Uhr freigeschaltet. Diese können ebenfalls über unsere Webseite eingesehen werden.

Da Du natürlich nicht immer alle Experimente machen kannst, weil Du z.B. für die Schule Hausaufgaben machen musst und noch andere Hobbys hast, gibt es Joker. Sofern Du noch welche hast, werden die Joker nach Ablauf der Lösungsfrist automatisch eingesetzt, falls Du eine Frage gar nicht oder nicht richtig beantwortet hast. Zu Beginn hast Du zwei Joker zur Verfügung. Zwei weitere Joker kannst Du dir durch das Anschauen von jeweils 10 PiA-Lösungsvideos erarbeiten.

Wer kann an Physik im Advent teilnehmen?

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10, Klassenverbände oder auch ganze Schulen. Jüngere oder ältere Schülerinnen und Schüler, Eltern, Studierende, Lehrkräfte sowie alle Physikinteresseierte sind aber auch herzlich eingeladen, einzelnd oder in selbst organisierten Gruppen mitzumachen.

Weitere Informationen


Starke Leistung bei „Physik im Advent“

Knapp 100 Schülerinnen und Schüler des Armin-Knab-Gymnasiums beteiligten sich am Schulwettbewerb Kitzingen. Keine Süßigkeiten, sondern 24 spannende physikalische Fragen und… weiterlesen »

Physik im Advent 2017

Physik im Advent: 43 Schüler machten mit Physik im Advent ist ein physikalischer Adventskalender, den es seit 2015 gibt. In… weiterlesen »

Physik im Advent – Mitmachen!

Liebe Schüler/-innen, habt ihr schon einen Adventskalender? Hier gibt es eine spannende Alternative. Bei PiA findet ihr jeden Tag neue… weiterlesen »

Physik im Advent 2016

Stabile Brücke mit nur 3 Messern AKG Schüler erzielen sensationelle Ergebnisse bei Physik im Advent Kitzingen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler… weiterlesen »

Physik im Advent 2015

Experimente mit dem Smartphone Physik im Advent 2015 machte Lust auf Physik Kitzingen. Viele spannende Fragen versteckten sich bei Physik… weiterlesen »

Physik im Advent

„PiA – Physik im Advent“ ist ein Adventskalender der besonderen Art: ein physikalischer Adventskalender. Darin werden Jungforscherinnen, Jungforschern und allen,… weiterlesen »