Das Abschlussfest des P-Seminars Inklusion

verfasst von    veröffentlicht am

Es ist der 19. Oktober 2018, Freitagmorgen, 8:00 Uhr: Stühle werden gerückt, Tische dekoriert und der Duft des mitgebrachten Essens durchströmt die Mensa des Armin-Knab-Gymnasiums. Das sind die letzten Vorbereitungen zum diesjährigen Abschlussfest des P-Seminars Inklusion, das unter der Leitung von Frau Härtling-Hobitz nach neun abwechslungsreichen und spaßigen Besuchen an der St. Martin-Schule zu Ende geht. 

Rückblick: Vor fast einem Jahr präsentierten die 14 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars ihre erste „Schnupperstunde“ an der St. Martin-Schule. Daraus entstanden fünf Gruppen mit den Themen „Tierwelt“, „Kleine Forscher“, „Märchen“, „Tanzen“ und „Reisen mit Felix“. Einmal im Monat wurden nun passend zum jeweiligen Thema verschiedene Aktivitäten für die Kinder geplant.Groß war auch die Vorfreude der St. Martin-Schüler, die in der Aula auf den Beginn des Abschiedsfestes warteten. Nach ihrer Verteilung in Kleingruppen rotierten die Schüler zunächst von Station zu Station, wobei sie entweder ihr sportliches Können beim Dosenwerfen und einem Parkour oder ihr Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellten und sich außerdem bei einer Traumreise verwöhnen lassen konnten. 

Nach der Rückkehr in die Mensa stürmten die Kinder hungrig das Buffet, das angefangen bei Pizzaschnecken, über reichlich Gemüse bis hin zu Kuchen und Götterspeise alles beinhaltete. Anschließend erhielten die Schüler innerhalb ihrer Gruppen individuelle Abschiedsgeschenke, die von allen sehr freudig entgegengenommen wurden. 

Danach näherte sich das Fest mit Abschiedsgrüßen und Umarmungen viel zu schnell dem Ende. Wir möchten uns bei allen Schülern und Lehrkräften der St.-Martin-Schule bedanken, dass sie uns so herzlich aufgenommen und unterstützt haben und hoffen, dass dieses besondere Projekt auch noch in den nächsten Jahren weitergeführt wird.

(Autorin: Melanie Stöcklein)