Tag der Pressefreiheit: ZDF-Reporter Chr. Ruffus besucht seine alte Schule

verfasst von    veröffentlicht am

2011 hat Christian Ruffus am AKG sein Abitur gemacht, studierte erst VWL und Kommunikationswissenschaften, bevor er die RTL-Journalistenschule besuchte. Durch einen Zufall entdeckte ihn seine ehemalige Lehrerin Michaela Lindner-Berndt in einem Fernsehbeitrag und holte ihn an seine alte Schule.

Am Tag der Pressefreiheit, 03. Mai 2019, informierte er interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe über seine Arbeit als ZDF-Reporter und seinen Ausbildungsweg.

In zwei Workshops hatten die Jugendlichen die Gelegenheit zu erarbeiten, wie Journalisten arbeiten und was sie von sogenannten Influencern unterscheidet. Christian Ruffus ist es wichtig, dass Jugendliche auch wieder klassische Medien konsumieren. Als Aufhänger nahm er die Artikel-13-Debatte, um im Zuge der Diskussion auch vor blindem Konsum und vor Naivität zu warnen und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern zu überlegen, wie man vertrauenswürdige Quellen erkennen kann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Herr Ruffus gekonnt aufklärte und dabei zusätzlich einen Beitrag zur Berufsorientierung gab.