Alpenüberquerung 2022

verfasst von    veröffentlicht am

Erfolgreiche Testwanderung am vergangenen Wochenende

In knapp 6 Wochen ist es so weit. Nachdem organisatorisch fast alles geschafft wurde, galt es am Samstag, einmal Kondition und Material zu testen. 10.30 Uhr trafen wir uns alle am Bahnhof in Würzburg. Über die alte Mainbrücke starteten wir zum ersten Anstieg auf die Festung Marienberg. Diesem ersten „Berg“ folgten noch einige Weinberge mehr. Müde und hungrig erreichten wir nach 25 km in sehr zügigem Lauftempo unser Ziel in Estenfeld. Dort stärkten wir uns mit gegrillten Bratwürsten, bevor wir abends müde ins Bett fielen. Fazit: Kondition und Ausrüstung stimmten an diesem schönen Frühlingstag. Jetzt gilt es bis zu unserem Start am 18.6. nicht mehr nachzulassen. Wir freuen uns auf das, was kommt.

Routenplanung und Hüttenreservierung

Geschafft! Die Hütten wurden alle reserviert und die Route steht. Wir mussten erfahren, dass die Planung einer solchen Tour nicht einfach so aus dem Ärmel zu schütteln ist. Mehrfach haben wir umgeplant, da z.B. auch wegen des frühen Zeitpunkts unserer Tour im Juni manche Hütten noch gar nicht offen haben. Die jetzt entworfene Route stimmt uns aber zuversichtlich, dass wir unser Ziel erreichen werden und am 26.6.2022 in Sterzing ankommen.

P-Seminare des AKGs bilden sich bei einem Medienseminar weiter

Im März hatten die P-Seminare „Alpenüberquerung“ und „Mathematische Erklärvideos“ die Möglichkeit, an einer Maßnahme zur beruflichen Orientierung teilzunehmen. Schüler*innen und Referenten waren besonders motiviert und engagiert, da sie ihre Inhalte in Präsenz auf Kloster Banz bei Bad Staffelstein umsetzen konnten. Die Referenten der Hanns-Seidel-Stiftung führten die Schüler*innen zunächst in die theoretischen Grundlagen des Filmdrehs ein. Im Anschluss gab es die Möglichkeit, den Umgang mit Kamera und Schnitt an praktischen Beispielen zu erproben. So entstanden in drei sehr arbeitsintensiven und produktiven Tagen qualitativ hochwertige Videos. Das erworbene Wissen soll nun helfen, einen guten Dokumentarfilm über die Alpenüberquerung und lehrreiche Erklärvideos für den Mathematikunterricht zu erstellen.  

Trainingsvorbereitung

Über die Wintermonate stand viel Theorie auf dem Plan. Neben Referaten und Informationen zur beruflichen Orientierung, mussten wir uns aber auch immer wieder sportliche Pausen gönnen. Das geschah meist im kleinen Rahmen wie z.B. beim Mountainbiken oder auch mal einem Lauf. Einen Test, ob wirklich alle fit sind, machen wir dann Anfang Mai, wenn wir eine größere Wanderung in Angriff nehmen.

Produktion eines Werbeflyers

Um mögliche Sponsoren zu überzeugen, um uns bei unserem Vorhaben zu unterstützen, haben wir Flyer entworfen. Doch seht selbst…

Gemeinschaftlich. Bewusst. Inspirierend.

Diese Werte haben wir – das P-Seminar Alpenüberquerung – uns zum Motto gemacht, unter dem wir im Juni 2022 zu Fuß die Alpen überqueren wollen.

Wir sehen die Wanderung als bisher größtes Ziel unserer Schullaufbahn. In der Vorbereitung unternahmen wir bereits einige Aktionen. Dazu gehören eine gemeinsame Wanderung auf den Schwanberg, um die Fitness zu testen und zu verbessern oder ein Kuchenverkauf in der Schulaula, um Teile des Projekts zu finanzieren. Im wöchentlichen Unterricht planen wir mögliche Routen, schreiben Hütten an und haben sogar einen Flyer entworfen, um Sponsoren zu finden.

Die Wanderung soll im Frühsommer auf einer selbst geplanten Route in Mittenwald starten und uns dann über Österreich und die Stubaier Alpen bis nach Südtirol in Italien führen.

Mit der Wanderung wollen wir für andere Jugendliche ein Vorbild in Sachen Bewegung, Motivation und Lebenseinstellung sein. Wir dokumentieren die Überquerung, sowie alle Planungsschritte und zeigen so, wie man zu Fuß und mit Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel umweltbewusst reisen kann.

Im Vordergrund unserer Arbeit soll darüber hinaus ein gesundes Leben stehen. Hierzu teilen wir auf unseren Social-Media-Kanälen Trainingsfortschritte oder gesunde Rezepte, mit denen wir Ideen zum „healthy-Lifestyle“ geben wollen.

Um mit vielen Menschen über unsere Ideen und Vorstellungen in Kontakt zu treten, freuen wir uns auch über persönliche Nachrichten. Diese beantworten wir gerne auf unserem Instagramkanal (alpenueberquerung2022_akg) https://www.instagram.com/alpenueberquerung2022_akg/?hl=de

oder per Mail (alpenueberquerung2022akg@gmail.com).

Wer sich nur über unsere Beiträge informieren möchte, kann auch gern auf der Homepage vorbeischauen (https://tinyurl.com/alpenueberquerung2022-akg ) oder den Weg über die Alpen, mit all den Planungsschritten und Events ab sofort in diesem Blog verfolgen!

Jetzt gilt es zu hoffen, dass wir im Juni, trotz Pandemie starten können und eine unvergessliche Zeit erleben!