Home.html
http://www.akg-kt.de/Netzportal/Home.html
zurückS_W_Wahlfacher.html
           AKG inside

Ein Interview mit Axel

Allgemeine Fragen:

Wie heißt du?

Ich heiße Axel Chevalier.

Wie alt bist du?

Ich bin 22, im März 2016 werde ich 23.

Welches Sternzeichen bist du?

Ich bin Fische.

Aus welcher Region Frankreichs kommst du?

Ich komme aus Landes Genusson, einer kleinen Stadt 40 Minuten südlich von Nantes im Westen Frankreichs.

Wo wohnst du jetzt?

Ich wohne momentan in Würzburg.

Was sind deine Hobbys?

Ich liebe das Reisen, das Besuchen anderer Städte, das Fußballschauen und Fremdsprachen lernen.

Was ist deine Lieblingsfußballmannschaft?

Meine Lieblingsmannschaft ist der FC Nantes. Es ist ein Club in der 1. Liga, der in Gelb und Grün spielt. Ich liebe es ebenfalls, dem FC Bayern oder Paris Saint Germain zuzusehen.  

Warum bist du in Kitzingen und nicht irgendwo anders in Deutschland?

Ich habe schon einmal ein Jahr in Würzburg verbracht und ich liebte die Region „Franken“ sehr und wollte dorthin zurückkehren. Ich liebe Würzburg, den Lebensstil hier und ich bevorzuge kleine Städte gegenüber den großen.

Die Schule in Frankreich:

Um welche Uhrzeit beginnt und endet die Schule in Frankreich?

Normalerweise beginnt der Unterricht am Collège/Lycée (vergleichbar mit dem Gymnasium) um 8 Uhr und endet um 17 Uhr. Es ist die ganze Zeit Unterricht und mittags gibt es ungefähr eineinhalb Stunden Pause.

Welche  unterschiedlichen Schularten gibt es  in Frankreich und wie alt sind die Kinder dort jeweils?

Man beginnt mit der École maternelle (Kindergarten), im Alter von 3-6 Jahren. Danach geht man auf die Grundschule von 6 bis 11 Jahren (entspricht den Klassen 1-5). Dann gehen die Kinder bis zur 3ten Klasse (vergleichbar mit der 9ten) in das Collège. Am Ende der 2ten Klasse (vergleichbar mit der 10ten) gehe die meisten Schüler auf das Lycée, um ihr Abitur zu machen. Das ist anders als in Deutschland, da man dort mit ca. 15 die Schule wechselt, um aufs Lycée zu gehen.

Gibt es auch samstags Schule?

In den meisten Schulen nicht, aber das kommt.

Wie viele Kinder sind in einer Klasse?

So ungefähr zwischen 25-30 Kinder pro Klasse.

Gibt es Unterschiede zwischen den Fächern in Deutschland und in Frankreich?

Ja, es gibt einige: z. B. haben wir weder Religions-, noch Ethikunterricht. Des Weiteren sind bei uns Geschichte und Geographie nur ein Fach, genauso wie Physik und Chemie nur ein Fach sind.

Die meisten Schüler nehmen außerdem Spanisch als zweite Fremdsprache, ganz selten nimmt jemand Latein.

Wir haben weniger Fremdsprachenkurse, dafür mehr in unserer Muttersprache (Französisch).

Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland:

Welche Unterschiede gibt es zwischen unserem Gewohnheiten beim Abendessen?

Für uns ist das Abendessen heilig! Wir essen zeitlich genauer als die Deutschen, denke ich. Um 12 Uhr mittags und gegen 19-20 Uhr abends. Normalerweise essen wir Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch. Wir naschen weniger den Tag hindurch.

Das Abendessen wird mit der Familie gegessen und wir lassen uns mehr Zeit zum Essen und wir bleiben länger am Tisch als die Deutschen.

Warum hast du Deutsch gelernt?

Das Land interessiert mich, seit ich zweimal mit meinen Eltern dort war. Dazu kommt, da die meisten Kinder Spanisch genommen haben, waren die Deutsch-Klassen sehr klein. Auch wenn diese Sprache komplizierter als Spanisch ist, habe ich es nie bereut sie zu lernen.

Was sind die Unterschiede zwischen deiner Region in Frankreich und der Region Kitzingen?

Meine Region ist sehr flach. Es gibt keine „Berge“, wie die „Weinberge“. Jedoch gibt es Ähnlichkeiten auf dem Land.  Der größte Unterschied ist, dass das Meer 40 Minuten von mir entfernt ist.

Was sind die größten Unterschiede zwischen den Deutschen und den Franzosen?

Gute Frage. Es ist schwer das zu verallgemeinern, da ich viele verschiedene Deutsche, mit unterschiedlichem Charakter und verschiedene Lebensstilen, getroffen habe. Aber im Großen und Ganzen denke ich, dass die Deutschen etwas ernster sind als wir Franzosen.


Fragen über unsere Schule:

Was denkst du über unsere Schule?

Ich liebe das AKG. Dieses Gymnasium ist sehr groß, es gibt viele Schüler und viele verschiedene Aktivitäten. Ich finde hier gibt es auch viele Tiere.

Was denkst du über unsere Französisch-Kurse?

Ich finde das Niveau ist sehr hoch hier. Ich bin immer wieder überrascht, das allgemeine Niveau der Deutschen in Fremdsprachen zu sehen, da alle perfekt Englisch sprechen und ab der 6ten Klasse dürfen die Kinder mit dem Französischem experimentieren, das ist wirklich interessant.

Fragen über die Situation der Integration:

Welches Bild hast du über die Situation der Flüchtlinge in Deutschland?

Die Situation ist schwierig, aber sie werden vor allem willkommen geheißen. Es ist eine neue Situation, die schwierig zu händeln ist, aber ich denke, dass Deutschland die richtigen Entscheidungen getroffen hat.

Was sind die Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland in dieser Angelegenheit?

Natürlich hat Deutschland die Entscheidung getroffen, die Flüchtlinge aufzunehmen, was Frankreich nicht getan hat. Aber es ist neu für die Deutschen, im Gegensatz zu den Franzosen, eine gemischte Population zu haben. Man spricht von dem „Black-blanc-beur“ Frankreich (schwarzem-weißem-arabischem Frankreich).

Was hat Frankreich getan, um die Flüchtlinge zu integrieren?

Es gibt weniger Projekte als in Deutschland, aber natürlich gibt es Organisationen, die sich um die Flüchtlinge kümmern.


übersetzt aus dem Französischen von Elisabeth Sperling



La classe 6D interviewe Axelle

Tu t'appelles comment? Tu as quel âge?

Axelle: Je m´appelle Axelle, j´ai 23 ans.

Oú est-ce que tu habites en France? En Allemagne?

Axelle: En France je viens d´un petit village près de Nantes, situé dans une région appelée Vendée. En Allemagne, j´habite à Würzburg.

Est-ce que tu as des frères et soeurs?

Axelle: J´ai 3 grands frères qui ont 32, 37 et 38 ans.

Tu as des animaux?

Axelle: En France j´ai un chat, et des poules.

Qu'est-ce que tu aimes? Tu fais du sport? Quand et où?

Axelle: J´aime voyager, regarder le football à la télé, me promener en vélo...

Je vais courir de temps en temps à Würzburg le week-end. Avant, je faisais de la gymnastique et j´étais fan, mais j´ai arrêté depuis que je suis en Allemagne.

Pourquoi est-ce que tu es à notre école?

Axelle: Je suis assistante de français. Je participe aux cours de différents professeurs de français, dans différentes classes (6, 7, 8, 10, 11, 12).

Quelles langues est-ce que tu parles?

Axelle: Je parle le français, ma langue maternelle. Je parle aussi anglais et allemand. J´apprend également l´espagnol depuis cette année.

Comment est ta journée en France? En Allemagne?

Axelle: En France, je vais à l´université dans la journée, le soir je travaille pour l´école ou bien je sors me promener.

En Allemagne, je vais dans différentes écoles pour être assistante de francais, et je suis souvent libre l´après-midi. Je fais la sieste, je prépare des cours, je me promène, je lis aussi beaucoup de livres. Le week-end en Allemagne je voyage beaucoup pour visiter les grandes villes comme Berlin, Munich, Nürnberg, Francfort...

Comment est-ce que tu trouves notre école?

Axelle: Je suis impressionnée car l´école est très grande, très belle. L´ambiance y est très sympathique,

Tu aimes l'Allemagne?

Axelle: Oui, j´aime l´Allemagne, c´est pour ça que je suis là pour la deuxième année. J´aime l´ambiance, le calme, les paysages. J´aime aussi apprendre la langue allemande.

Qu'est-ce que tu vas faire après cette année scolaire chez nous? Est-ce que tu vas être professeur?

Axelle: J´aimerais être professeur des écoles (Grundschule) en France, mais avant, je dois finir mes études. Je vais peut-être rester un an de plus en Allemagne. Je ne sais pas encore exactement.


Die aktuellste Ausgabe der Schülerzeitung finden Sie hier:


Schülerzeitung Frühjahr 2017.pdf